Warum?

„Warum“ hat mich Miri gestern gefragt. „Warum musst du diese Tour machen?“ – Weil es mich ganz deutlich dahin zieht. In meinem Körper sitzt dieses Bedürfnis, ein Viertel der Welt aus eigener Kraft zu umrunden und anzukommen, an einem Ort der Ruhe. Ich wollte als 18-jähriger bereits los und es gab genügend Ausreden. Es gab Menschen, die Angst um mich hatten. Und es gab weniger Mut, als ich gebraucht hätte, um loszufahren. Ich bin 30 Jahre alt und fühle mich noch immer wie ein Pferd, das in der Box darauf wartet, im Leben richtig loszulegen. – Weil ich mir mit 18 eine Aufgabe gestellt habe, um erwachsen zu werden. Und das habe ich noch nicht gemacht. Solange ich nicht zumindest losziehe, bremse ich mich selbst aus. Fast jedes Jahr habe ich einen Aufbruch vorbereitet. Solange ich nicht aufgebrochen bin, kann ich nicht ankommen. „Warum jetzt?“ ist die zweite Frage. Vielleicht, weil das größte Hindernis die beste Voraussetzung ist. Ich weiß es nicht, ob es mit Corona funktioniert. Aber ich werde losziehen. Und wenn ich im 4. Land nach 25 Tagen Dauer-Quarantäne festsitze. Okay. Vielleicht brauche ich das. Ich habe für mich gemerkt, dass ich zu jedem Zeitpunkt Ausreden finde. Das heißt: am 27.03. geht es in München los. Ich freue mich über jeden, der an diesem Tag mit mir zusammenradelt. Wir sind jetzt schon zu dritt. Vielleicht sind wir am Ende zu 10. 😊.#radreisen#fahrrad#sinnvoll#sinnlos#Lebenssinn#hoffnung#erwachsen#erwachsenwerden#freiheit#freiheitincorona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: