Tag 34: Istanbul

So, jetzt Tag 34: Silivri – Istanbul (Kagithane) 64km Der Sieg riecht nach Diesel. Der Sieg klingt nach notorischem Hupen.Siegen fühlt sich grausam an. Und doch fühle ich mich mächtig.In etlichen Berichten habe ich von dieser Stsdt gelesen – in „Pedal the world“ ist Felux Starck sogar mit der Gopro mit seinem Vater kilometerweit durchgefahren.„Tag 34: Istanbul“ weiterlesen

Tag 32: Edirne – Lüleburgaz

Distanz: 77km – und die richtig hart! Ich wache übermüdet auf. Konnte nicht schlafen, weil in der ganzen Stadt von 2 uhr bis etwa 4 Uhr getrommelt wurde. Was soll die Scheisse? Dachte ich mir. War wütend. Vor allem ist Kuku die ganze Zeit von links nach rechts gerannt und konnte auch nicht schlafen. Später„Tag 32: Edirne – Lüleburgaz“ weiterlesen

Tag 27: Dryanovo – Vetrintsi

Distanz: 30km Ich bin in der Nacht mehrmals aufgewacht. Vielleicht ist es noch eine Gewohnheit von Merlin damals, der sich immer aufgedeckt hat, dass ich Angst hatte ihm sei zu kalt. – Somit hatte ich jetzt die Befürchtung, es sei Kuku zu kalt. Sie hat sich einfach mit auf die Isomatte gelegt. Schliesslich finden wir„Tag 27: Dryanovo – Vetrintsi“ weiterlesen

Tag 21: Pirot – Sofia (Bulgarien)

Tag 21: Pirot – Sofia, erster Teil: Vor der Grenze steigt mein Angst Level wieder nach oben. Ich habe keinen PCR Test. Wird es klappen? Auch nach Serbien bin ich mit „nur Transit“ reingefahren. Haben die das registriert?Die Kilometerlange Lkw-Schlange steigert die Angst noch etwas.Derweil sitzt Kuku ganz brav bis Kilometer 30 im Anhänger. An„Tag 21: Pirot – Sofia (Bulgarien)“ weiterlesen